22.04.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
24.05.2019 bis 24.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
26.05.2019 bis 26.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
26.02.2017
IVZ - Aktuell: Kneipp-Kur im Kindergarten
Den Kindergarten gibt es noch gar nicht, aber bereits jetzt macht er von sich reden. Denn eine Kindertagesstätte, die sich besonders der Naturheillehre des Sebastian Kneipp annehmen will, die gibt es in der Stadt Hörstel noch nicht.
Quelle:
IVZ - Akuell
http://www.ivz-aktuell.de/Artikel/140983

Wie das aussehen könnte und wie die Kinder von der Kneipp-Medizin profitieren könnten, das erfuhren Dreierwalder Eltern in dieser Woche. Zu einem Informationsabend eingeladen hatte zum einen der DRK-Kreisverband Tecklenburger Land als künftiger Träger des geplanten zweiten Kindergartens im Ortsteil Dreierwalde, und zum anderen das Kreisjugendamt.
Die Leiterin der Abteilung Kindertagesbetreuung, Birgitta Hauenherm, erlebte an diesem Abend eine echte Überraschung. Denn die Eltern waren zum Schluss recht zufrieden. Dazu muss man wissen, dass in erster Linie die Familien von 18 Kindern unter vier Jahren eingeladen waren, die sich eigentlich für den St.-Anna-Kindergarten angemeldet hatten, dort aber keinen Platz bekommen hatten.
An diesem Abend stellte das DRK das geplante Konzept offensichtlich so überzeugend vor, dass die Eltern begeistert waren und sich prompt eine große Mehrheit von ihnen für den geplanten Kindergarten anmeldeten. „So etwas hatten wir noch nicht“, sagte Birgitta Hauenherm am Tag darauf, „normal stößt man nicht auf Freude, wenn man eine Absage bekommen hat.“ Die Zusage, die Öffnungszeiten auszuweiten und flexibel halten zu wollen, mag ihr Übriges dazu beigetragen haben.
Der Betrieb des Kindergartens soll am 1. August 2017 starten. Bis dahin wird der neue Kindergarten auf der Wiese an der Knüwenstraße natürlich noch nicht fertig sein. Der Start erfolgt deshalb zunächst in der ehemaligen Volksbank-Filiale an der Südstraße, zunächst mit rund 20 Kindern im Alter von einem bis vier Jahren in zwei Gruppen. Das berichtet DRK-Vorstandsmitglied Bernadette Wiegand.
Mit dem Bau des neuen Kindergartens soll möglichst bald begonnen werden. Die Architekten haben die ersten Pläne bereits erarbeitet. Spätestens zum 1. August 2018 soll der Kindergarten fertig sein, dann aber für bis zu 50 Kindern in drei Gruppen.
Herzstück wird ein sogenannter Kneipp-Raum sein. Es ist deutschlandweit der zweite Raum dieser Art in einem Kindergarten überhaupt. Der erste befindet sich im DRK-Kindergarten „Wasserzwerge“. Dessen Leiterin heißt Sabine Breyer. Sie ist beim DRK in dieser Sache treibende Kraft. Von ihr und von Bernadette Wiegand erfuhren die Dreierwalder Eltern, was es genau mit der Kneipp-Kur für die Kinder auf sich hat (siehe unten). Aus Sicht der Stadt eröffnet sich eine perfekte Lösung, meint Bürgermeister David Ostholthoff: „Alle freuen sich.“

Was hält uns gesund?
Für eine Zertifizierung zum Kneipp-Kindergarten muss die Hälfte des Personals entsprechend ausgebildet sein. Das Konzept beruht auf fünf Säulen, die sich alle mit der Gesundheit beschäftigen. Es sind diese: Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen/-kräuter und Lebensordnung/Wohlbefinden. Dahinter steht ein Gedanke: „Es wird immer wichtiger, etwas für die Gesundheit zu tun – nicht nur körperlich, sondern auch seelisch.“ Die Auseinandersetzung soll sich nicht auf Projekte beschränken, sondern Bestandteil des Alltags sein. Dazu gehören auch die regelmäßigen Wassergüsse, wie sie schon der berühmte Pfarrer Kneipp im vorletzten Jahrhundert recht erfolgreich eingesetzt hatte. Dazu wird es in einem separaten Kneipp-Raum ein auf die Kinder zugeschnittenes Wasserbecken geben. Zu verstehen sei dies nicht als Zwang, sondern als zusätzliches Angebot, betont Sabine Breyer.

Armbäder in den Waschräumen nach Kneipp – das soll im geplanten Kindergarten zum Alltag gehören.DRK

Foto: Kiga Wasserzwerge

Quelle:
IVZ - Akuell
http://www.ivz-aktuell.de/Artikel/140983/Lokales/Kneipp-Kur-im-Kindergarten
Freitag, 24. Februar 2017 - 18:16 Uhr
von Stephan Beermann
« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz