21.02.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
24.05.2019 bis 24.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
26.05.2019 bis 26.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
Fackelzug „Fiaccolata“ von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere
Auf zum Fackelzug nach Solferino! Seit vielen Jahren gibt es die Idee, einen Trip für (Jugend-)Rotkreuzler aus dem Tecklenburger Land dorthin zu veranstalten. Im Jahr 2015 wurde dieser Trip unter der Federführung der JRK-AG „Internationales“ realisiert. Mit drei Bullis wurde der Weg nach Norditalien mit 24 Personen angetreten. Die Abfahrt erfolgte am frühen Donnerstagmorgen (18. Juni). Die Rückkehr ist am späten Sonntagabend (21. Juni) geplant. Die Übernachtungen in Großzelt mit Stockbetten und Verpflegung (drei Mahlzeiten täglich) erfolgt im Campo Lidia. Neben der Teilnahme am Fackelzug sind Besuche des Rotkreuzmuseums und der Kathedrale in Castiglione geplant. Bei Interesse kann ein Ausflug zum Gardasee erfolgen. Die Schlacht von Solferino wird als die Geburtsstunde der Rotkreuzbewegung bezeichnet, da der Schweizer Kaufmann Henry Dunant hier im Jahr 1859 als Augenzeuge und Ersthelfer die Grausamkeiten des Krieges erlebte, was ihn später zur Gründung des Roten Kreuzes veranlasste. Zum Gedenken an dieses Ereignis findet jedes Jahr ein Fackelzug („Fiaccolata“) von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere statt, um an den Transport vieler Verletzter vom Schlachtfeld in die dortige Kirche zu erinnern. In der Kirche wurden sie von den Freiwilligen um Dunant gepflegt. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr tausende Rotkreuzler aus der ganzen Welt teil. Der Abend des Fackelzugs stellt somit den Höhepunkt eines mehrtägigen Treffens dar, dessen Zentrum das Rotkreuzcamp „Campo Lidia“ in Castiglione ist. Vom Ortsverein Dreierwalde nehmen vier Personen an dieser Veranstaltung teil.
27.11.2015
Presseinformation 088/15, Berlin, 27.11.2015
65. Ordentliche Bundesversammlung DRK: Ehrenamtliche Helfer in Flüchtlingshilfe besser unterstützen
Berlin, 27. November 2015 088/15

65. Ordentliche Bundesversammlung
DRK: Ehrenamtliche Helfer in Flüchtlingshilfe besser unterstützen

Das Deutsche Rote Kreuz und andere Hilfsorganisationen stehen nach Einschätzung von DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters in der Flüchtlingshilfe vor einer der größten humanitären Herausforderungen der vergangenen Jahrzehnte. Die Ankunft von Flüchtlingen in Deutschland liege derzeit bei 6.000 bis 7.000 Personen pro Tag. „Wir müssen damit auch in der Zukunft rechnen, weil sich die Lage auf der Balkan-Route und in der Ägais bisher noch nicht entspannt“, sagte Seiters auf der 65. Ordentlichen Bundesversammlung des DRK am Freitag in Düsseldorf.

Bundesweit betreut das Deutsche Rote Kreuz derzeit rund 440 Notunterkünfte mit mehr als 140.000 Flüchtlingen. Insgesamt sind rund 15.000 ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer rund um die Uhr im Einsatz.

„Hier ist bei den ehrenamtlichen Helfern manchmal die Grenze der Belastbarkeit erreicht“, sagte Seiters. Wenn die derzeitige Situation weiter anhalte, müssten die Bundesländer eine weitergehende Regelung für die ehrenamtlichen Helfer des DRK treffen. Die Helfer der Freiwilligen Feuerwehren und des THW hätten einen Freistellungsanspruch und einen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Bei einer großen Flut oder bei anderen Ereignissen sei nach 10 oder 15 Tagen die meiste Arbeit bereits vollbracht. „Wenn die Länder und die Kommunen allerdings übereinstimmend sagen, wir stünden heute angesichts der Flüchtlingsströme in Deutschland vor der größten Herausforderung seit Jahrzehnten, dann müssen sie und wir alles tun, um ehrenamtliche Arbeit zu sichern und für die Zukunft zu garantieren. Deshalb unser Appell zur Gleichstellung unserer Helfer mit Feuerwehr und THW bei einer derartigen Herausforderung“, sagte Seiters.

An der Bundesversammlung nahmen rund 130 Delegierte aus 20 Mitgliedsverbänden teil. Als Gäste waren u.a. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel vertreten.

« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz