23.04.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
24.05.2019 bis 24.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
26.05.2019 bis 26.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
Fackelzug „Fiaccolata“ von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere
Auf zum Fackelzug nach Solferino! Seit vielen Jahren gibt es die Idee, einen Trip für (Jugend-)Rotkreuzler aus dem Tecklenburger Land dorthin zu veranstalten. Im Jahr 2015 wurde dieser Trip unter der Federführung der JRK-AG „Internationales“ realisiert. Mit drei Bullis wurde der Weg nach Norditalien mit 24 Personen angetreten. Die Abfahrt erfolgte am frühen Donnerstagmorgen (18. Juni). Die Rückkehr ist am späten Sonntagabend (21. Juni) geplant. Die Übernachtungen in Großzelt mit Stockbetten und Verpflegung (drei Mahlzeiten täglich) erfolgt im Campo Lidia. Neben der Teilnahme am Fackelzug sind Besuche des Rotkreuzmuseums und der Kathedrale in Castiglione geplant. Bei Interesse kann ein Ausflug zum Gardasee erfolgen. Die Schlacht von Solferino wird als die Geburtsstunde der Rotkreuzbewegung bezeichnet, da der Schweizer Kaufmann Henry Dunant hier im Jahr 1859 als Augenzeuge und Ersthelfer die Grausamkeiten des Krieges erlebte, was ihn später zur Gründung des Roten Kreuzes veranlasste. Zum Gedenken an dieses Ereignis findet jedes Jahr ein Fackelzug („Fiaccolata“) von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere statt, um an den Transport vieler Verletzter vom Schlachtfeld in die dortige Kirche zu erinnern. In der Kirche wurden sie von den Freiwilligen um Dunant gepflegt. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr tausende Rotkreuzler aus der ganzen Welt teil. Der Abend des Fackelzugs stellt somit den Höhepunkt eines mehrtägigen Treffens dar, dessen Zentrum das Rotkreuzcamp „Campo Lidia“ in Castiglione ist. Vom Ortsverein Dreierwalde nehmen vier Personen an dieser Veranstaltung teil.
14.11.2015
Presseinformation 45/2015
Nr. 45/2015, Münster, 14.11.2015 Dr. Fritz Baur zum neuen Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe gewählt
DRK-Landesversammlung in Paderborn-Schloß Neuhaus

Zum neuen Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe wählte die DRK-Landesversammlung am Samstag, 14.11.2015 in Paderborn - Schloß Neuhaus Dr. jur. Fritz Baur aus Münster. Vor seinem Ruhestand war Dr. Baur Erster Landesrat und Kämmerer sowie Allgemeiner Vertreter des Direktors des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. „Ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen“, sagte der neugewählte Präsident. „Ich freue mich sehr darauf, dem Deutschen Roten Kreuz, dieser leistungsstarken Hilfsorganisation mit dem obersten Grundsatz Menschlichkeit, dienen zu dürfen.“

Zum Nachfolger der nach 19 Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Amt scheidenden Vizepräsidentin Carin Hell aus Wuppertal wurde der bisherige Landesrotkreuzleiter Heinz-Wilhelm Upphoff aus Siegen gewählt. Landesverbandsvorstand Ludger Jutkeit bedankte sich bei Carin Hell für die „sehr arbeitsintensive, sehr gute und sehr schöne Zeit“. „Mit Verständnis, Empathie und großem Vertrauen haben Sie die Arbeit des Landesverbandes unterstützt und mitgetragen“, so Jutkeit zu Carin Hell, die zum Ehrenmitglied des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe ernannt wurde. Bei weiteren Wahlen wurden der Landesschatzmeister Moritz Krawinkel aus Münster, der stellvertretende Landesarzt Heinrich Völker-Feldmann aus Holtwick und der stellvertretende Vorsitzende des Schiedsgerichts Fritz Klingsporn aus Münster in ihren Ämtern bestätigt.

„Das, was Sie im Ehrenamt und im Hauptamt in der Flüchtlingshilfe leisten, ist eine ganz wichtige humanitäre, stabilisierende Leistung“, sagte Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW. „Ich danke Ihnen herzlich, auch im Namen der gesamten Landesregierung.“ Steffens hielt das Hauptreferat der Landesversammlung zum Thema: „Quartiersentwicklung“.

Auch der Vorstand des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Ludger Jutkeit, ging in seinem Bericht unter anderem auf die Flüchtlingshilfe ein: „Es ist außergewöhnlich und weit überdurchschnittlich, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der DRK-Flüchtlingshilfe leisten, sei es ehrenamtlich oder hauptamtlich, sei es auf der Landesebene oder auf der Ebene der Kreisverbände und Ortsvereine“, sagte Jutkeit. „Die damit zusammenhängenden Herausforderungen fordern in der Tat nicht nur das gesamte Potenzial des Deutschen Roten Kreuzes, sie verdeutlichen es auch.“ Derzeit betreiben der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe und seine Kreisverbände zusammen 75 Landesaufnahmeeinrichtungen bzw. Notunterkünfte mit insgesamt fast 18.000 Plätzen.

Die Landesversammlung ist das oberste Beschlussorgan des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, der 38 Kreisverbände und über 263.000 Mitglieder zählt.

(v.li.): Heinz-Wilhelm Upphoff (neu gewählter Vizepräsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe), Dr. Fritz Baur (neu gewählter Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe), Nilgün Özel (Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe) bei der DRK-Landesversammlung in Paderborn-Schloß Neuhaus
« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz