22.07.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
Fackelzug „Fiaccolata“ von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere
Auf zum Fackelzug nach Solferino! Seit vielen Jahren gibt es die Idee, einen Trip für (Jugend-)Rotkreuzler aus dem Tecklenburger Land dorthin zu veranstalten. Im Jahr 2015 wurde dieser Trip unter der Federführung der JRK-AG „Internationales“ realisiert. Mit drei Bullis wurde der Weg nach Norditalien mit 24 Personen angetreten. Die Abfahrt erfolgte am frühen Donnerstagmorgen (18. Juni). Die Rückkehr ist am späten Sonntagabend (21. Juni) geplant. Die Übernachtungen in Großzelt mit Stockbetten und Verpflegung (drei Mahlzeiten täglich) erfolgt im Campo Lidia. Neben der Teilnahme am Fackelzug sind Besuche des Rotkreuzmuseums und der Kathedrale in Castiglione geplant. Bei Interesse kann ein Ausflug zum Gardasee erfolgen. Die Schlacht von Solferino wird als die Geburtsstunde der Rotkreuzbewegung bezeichnet, da der Schweizer Kaufmann Henry Dunant hier im Jahr 1859 als Augenzeuge und Ersthelfer die Grausamkeiten des Krieges erlebte, was ihn später zur Gründung des Roten Kreuzes veranlasste. Zum Gedenken an dieses Ereignis findet jedes Jahr ein Fackelzug („Fiaccolata“) von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere statt, um an den Transport vieler Verletzter vom Schlachtfeld in die dortige Kirche zu erinnern. In der Kirche wurden sie von den Freiwilligen um Dunant gepflegt. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr tausende Rotkreuzler aus der ganzen Welt teil. Der Abend des Fackelzugs stellt somit den Höhepunkt eines mehrtägigen Treffens dar, dessen Zentrum das Rotkreuzcamp „Campo Lidia“ in Castiglione ist. Vom Ortsverein Dreierwalde nehmen vier Personen an dieser Veranstaltung teil.
23.09.2015
Neue Vereinbarung für die „Sanitäter vor Ort“.
Nach 10 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeitet unterzeichnen die DRK Ortsvereine Bevergern, Dreierwalde, Riesenbeck, der DRK Kreisverband Tecklenburger Land, der Kreis Steinfurt sowie die Stadt Hörstel, eine neue Vereinbarung für die „Sanitäter vor Ort“ im Stadtgebiet Hörstel.
Stadtgebiet Hörstel. Die DRK-Ortsvereine Bevergern, Dreierwalde und Riesenbeck führen seit dem 01.03.2005 den Dienst "Sanitäter vor Ort" durch. Ziel dieses Dienstes ist es, das sogenannte therapiefreie Intervall zu verkürzen. Immer dann, wenn bei einem Notfall, sei es ein Unfall oder ein medizinischer Notfall, ein Notarzt zur Versorgung der Patienten alarmiert wird, werden auch die DRK-Sanitäter in den Ortsteilen Bevergern, Dreierwalde oder Riesenbeck zusätzlich zum Rettungsdienst informiert. Die DRK-Sanitäter eilen dann entweder mit ihrem PKW oder mit einem DRK-Einsatzfahrzeug zum Notfallort und beginnen mit der Erstversorgung der Patienten.
Im ersten halben Jahr diesen Jahres wurden die DRK-Sanitäter in Bevergern 33-mal, in Dreierwalde 25-mal und in Riesenbeck 67-mal zu Notfalleinsätzen gerufen. Da die DRK-Sanitäter alle ehrenamtlich den Dienst versehen, kommt es vor, dass nicht alle Einsätze bedient werden können. Vor allem in der Woche, während der regulären Arbeitszeit, ist das der Fall. Dennoch konnten von den oben angegebenen Notfällen 13 in Bevergern, 23 in Dreierwalde und 48 in Riesenbeck versorgt werden. Im Schnitt dauert es 3 bis 5 Minuten, bis die DRK-Sanitäter nach Alarmierung am Einsatzort sind und mit der Erstversorgung beginnen.
Der Kreis Steinfurt als Träger des Rettungsdienstes, der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. und die beteiligten Ortsvereine des Stadtgebietes Hörstel, sind sich in Besprechungen darüber einig geworden, dass es nach 10 Jahren an der Zeit war, die vertraglichen Grundlagen zu überarbeiten und unter Einbeziehung der Stadt Hörstel, als örtlichen Träger der Gefahrenabwehr, die vertragliche Vereinbarung auf eine neue Basis zu stellen. So kann nun in der Partnerschaft mit dem Kreis Steinfurt, der Stadt Hörstel und dem DRK auf Kreisverbands- und Ortvereinsebene ein neuer Vertrag zum Sanitäter vor Ort unterzeichnet werden.
Die DRK Ortsvereine tragen die Kosten für den „Sanitäter vor Ort“. Deshalb sind die DRK Ortsvereine auf Zuwendungen und Spenden hierfür angewiesen. Die Ausrüstungen der Sanitäter vor Ort muss regelmäßig geprüft, gewartet und nach an den technischen Fortschritt angepasst werden. Dazu gehören z.B. die Ersatzbeschaffung von Notfalltaschen, Blutdruckmessgeräten, Pulsoxymeter und die Modernisierung mit Digitalfunkgeräten, usw. In allen drei Ortsteilen muss die Ausstattung für Ausbildung und Einsatz komplettiert und ergänzt werden. Zusätzlich muss in Dreierwalde die geplante Neubeschaffung eines Dienstfahrzeuges gestemmt werden.
Die DRK Ortsvereine Bevergern, Dreierwalde und Riesenbeck stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum „Sanitäter vor Ort“, Ansprechpartner im Ortsverein und Informationen über die Aufgabenfelder der Ortsvereine gibt es im Internet unter www.drk-bevergern.de , www.drk-dreierwalde.de und www.drk.riesenbeck.de .

Hintere Reihe von links nach rechts: Helmut Berghaus (Rotkreuzleiter OV Riesenbeck), Johannes Hille (Vorstandsvorsitzender DRK KV Tecklenburger Land e.V.), Markus Kock (1. Vorsitzender DRK OV Dreierwalde), Ann-Kathrin Wölke (2. Vorsitzende DRK OV Riesenbeck), Dr. Jörg Doench (1. Vorsitzender OV Bevergern), Jan Hellweg (JRK-Leiter OV Riesenbeck)

Vordere Reihe: Willi Peters (Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Hörstel), Heinz Hüppe, Präsident (DRK KV Tecklenburger Land e.V.), Dr. Martin Sommer (Kreisdirektor Kreis Steinfurt)
« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz