16.02.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
17.02.2019 bis 17.02.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.05.2019 bis 24.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
26.05.2019 bis 26.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
Fackelzug „Fiaccolata“ von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere
Auf zum Fackelzug nach Solferino! Seit vielen Jahren gibt es die Idee, einen Trip für (Jugend-)Rotkreuzler aus dem Tecklenburger Land dorthin zu veranstalten. Im Jahr 2015 wurde dieser Trip unter der Federführung der JRK-AG „Internationales“ realisiert. Mit drei Bullis wurde der Weg nach Norditalien mit 24 Personen angetreten. Die Abfahrt erfolgte am frühen Donnerstagmorgen (18. Juni). Die Rückkehr ist am späten Sonntagabend (21. Juni) geplant. Die Übernachtungen in Großzelt mit Stockbetten und Verpflegung (drei Mahlzeiten täglich) erfolgt im Campo Lidia. Neben der Teilnahme am Fackelzug sind Besuche des Rotkreuzmuseums und der Kathedrale in Castiglione geplant. Bei Interesse kann ein Ausflug zum Gardasee erfolgen. Die Schlacht von Solferino wird als die Geburtsstunde der Rotkreuzbewegung bezeichnet, da der Schweizer Kaufmann Henry Dunant hier im Jahr 1859 als Augenzeuge und Ersthelfer die Grausamkeiten des Krieges erlebte, was ihn später zur Gründung des Roten Kreuzes veranlasste. Zum Gedenken an dieses Ereignis findet jedes Jahr ein Fackelzug („Fiaccolata“) von Solferino ins benachbarte Castiglione delle Stiviere statt, um an den Transport vieler Verletzter vom Schlachtfeld in die dortige Kirche zu erinnern. In der Kirche wurden sie von den Freiwilligen um Dunant gepflegt. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr tausende Rotkreuzler aus der ganzen Welt teil. Der Abend des Fackelzugs stellt somit den Höhepunkt eines mehrtägigen Treffens dar, dessen Zentrum das Rotkreuzcamp „Campo Lidia“ in Castiglione ist. Vom Ortsverein Dreierwalde nehmen vier Personen an dieser Veranstaltung teil.
16.05.2015
POL-St: Ibbenbüren, schwerer Verkehrsunfall mit einem Zug 16.05..2015 - 19.42
Ibbenbüren (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt

POL-ST: Ibbenbüren, 1. Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall mit einem Zug
16.05.2015 – 19:42

Ibbenbüren (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt 1. Nachtrag: Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 23-jährige Fahrer des Traktorgespanns gegen 11.30 Uhr auf dem Fuchsweg aus Richtung Tecklenburg-Ledde gefahren. Aus bisher unbekannten Gründen löste sich beim Überfahren des Bahnüberganges der Gülleanhänger vom Zugfahrzeug und blieb auf den Gleisen stehen. Der Traktorfahrer bemerkte dies und hielt an. In dem Moment senkten sich die Bahnschranken. Daraufhin soll der Ibbenbürener dem herannahenden Zug noch entgegengelaufen sein, um den Lokführer zu warnen. Es kam zur Kollision des Triebwagens mit dem Güllefass-Anhänger, der von den Gleisen geschleudert wurde. Der stark beschädigte Zug blieb nach mehr als 200 Metern auf den Gleisen stehen. Der 41-jährige Triebfahrzeugführer wurde tödlich verletzt. Eine 18-jährige Reisende aus Ibbenbüren erlitt ebenfalls so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unglücksstelle verstarb. Alle 43 Insassen des Personenzuges sind von Ärzten, Einsatzkräften oder Helfern versorgt und betreut worden. Sechs Personen, die in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden sind, verblieben dort stationär. Alle anderen Fahrgäste konnten nach Betreuung und einer ersten ärztlichen Versorgung den Heimweg antreten. Der Sachschaden an dem Personenzug ist erheblich. Der Güllefass-Anhänger wurde vollkommen beschädigt. Die Staatsanwaltschaft Münster und die Polizei haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. In diese wurde auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Das Güllefass und der Traktor wurden sichergestellt.

Erste Mitteilung: Am heutigen Tag (Samstag, 16.05.2015), um 11.31 Uhr, ist aus Ibbenbüren-Laggenbeck ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet worden. Auf einem beschrankten Bahnübergang am Fuchsweg, außerhalb der geschlossenen Ortschaft, ist es zu einer Kollision eines Personenzuges mit einem landwirtschaftlichen Anhänger (Güllefass) gekommen. Der Zug, der von Osnabrück in Richtung Ibbenbüren fuhr, kam etwa 200 bis 300 Meter hinter dem Übergang auf den Gleisen zum Stehen. Nach ersten Erkenntnissen wurden in dem Zug zwei Personen getötet und etwa 20 Personen verletzt, drei von ihnen nach ersten Erkenntnissen schwer. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die Polizei und zahlreiche Helfer sind vor Ort im Einsatz. Um 15.30 Uhr wird in Laggenbeck, im Feuerwehrgerätehaus an der Alstedder Straße, eine Pressekonferenz stattfinden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200


« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz