16.02.2019
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Übersicht Pressespiegel
Pressespiegel 2018
Videos 2017
Pressespiegel 2017
Videos 2016
Pressespiegel 2016
Zugunglück 16.05.2015
Videos 2015
Pressespiegel 2015
Pressespiegel 2014
Pressespiegel 2013
Pressespiegel 2012
Pressespiegel 2011
Pressespiegel 2010
Pressespiegel 2009
Pressespiegel 2008
Pressespiegel JRK
Mitgliederzeitschrift - Onlineversion
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum



Aktuelle Termine
17.02.2019 bis 17.02.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.05.2019 bis 24.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
26.05.2019 bis 26.05.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
09.08.2019 bis 09.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
11.08.2019 bis 11.08.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
22.11.2019 bis 22.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
24.11.2019 bis 24.11.2019
Blutspende im Anne - Frank - Haus Dreierwalde
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
09.01.2013
Presseinformation 02/2013
Haiti: Noch über 300.000 Menschen in provisorischen Unterkünften

Berlin, 9. Januar 2013
02/13

Drei Jahre nach dem schweren Erdbeben in Haiti, das am 12. Januar 2010 über 217.000 Todesopfer forderte und über zwei Millionen Menschen obdachlos machte, leben immer noch über 300.000 Menschen in Zeltlagern. Einzelne Wohngebiete liegen weiter in Trümmern. Das DRK leistet weiter Hilfe im Land, vor allem bei der Katastrophenvorsorge und mit Gesundheitsprojekten. Haiti ist heute besser auf Naturkatastrophen vorbereitet, als es vor dem Erdbeben 2010 war, sagt DRK-Generalsekretär Clemens Graf von Waldburg-Zeil.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Eine DRK-Mitarbeiterin in Haiti steht für Interviews zur Verfügung.

Die verbesserte Katastrophenvorsorge in Haiti zeigte sich beim Wirbelsturm Sandy, der am 24. Oktober 2012 über die Insel hinweg zog und viele Gegenden überflutete. Dank Warnmechanismen wie Radioansagen, SMS-Nachrichten und darauf folgenden Evakuierungen waren die Auswirkungen auf Menschenleben verhältnismäßig gering. Selbst wenn der Sturm und die Überflutungen in manchen Gebieten über 70 Prozent der Ernten zerstörte.

In allen ländlichen Gemeinden, in denen das DRK Hilfe nach dem Erdbeben geleistet hat, haben wir zusätzlich die Menschen auf zukünftigen Katastrophen vorbereitet, so der DRK-Generalsekretär, der im Herbst 2012 persönlich vor Ort war.

Allein in der Ortschaft Leogane wurden vom Deutschen Roten Kreuz in Zusammenarbeit mit dem Haitianischen Roten Kreuz über 75.000 Menschen trainiert und darüber informiert, wie sie sich bei Naturkatastrophen schützen können. Das Haitianische Rote Kreuz verfügt heute über fast 400 lokale Einsatzteams im ganzen Land.

Haiti ist nach wie vor eines der ärmsten Länder auf der ganzen Welt. Nach dem Erdbeben 2010 spendete die deutsche Bevölkerung über 30 Millionen Euro an das DRK. Bis einschließlich 2012 sind etwa 20 Millionen davon in Nothilfe, Wiederaufbau, Katastrophenvorsorge oder in die Restaurierung von Häusern, Schulen oder Krankenhäusern geflossen. 3.000 Übergangshäuser und zwei Schulen wurden gebaut, eine Universitätsfakultät und eine Kinderklinik wurden repariert und ausgestattet. Das DRK hat auch dank Spendengeldern eine neue Blutbank in Haiti eingerichtet. Bis 2015 wird sich das DRK auf weitere Gesundheitsprojekte und Katastrophenvorsorge konzentrieren. Auch werden Menschen in Handwerk oder Landwirtschaft ausgebildet, um eine eigene, stabile Lebensgrundlage zu erhalten. Deshalb ruft das DRK weiterhin zu Spenden für Haiti auf.

Spendenkonto: 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Stichwort: Haiti
Online-Spende: www.DRK.de/onlinespende

Ansprechpartner
DRK-Pressestelle

Dr. Dieter Schütz
Tel. 030 85404 158
schuetz@drk.de

Fredrik Barkenhammar
Tel. 030 85404 155
barkenhf@drk.de
« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz