27.10.2020
Einladung zur Blutspende via E-Mail ->> Registrieren Sie sich jetzt, wenn Sie zukünftig per E-Mail zur Blutspende eingeladen werden wollen.
Startseite
Start DRK Dreierwalde
Wer wir sind
Was wir tun
Fahrzeuge / Anhänger
Einsatzkräftenachsorge
Blutspenderehrung
Pressespiegel
Idee und Tat
50 Jahre DRK Dreierwalde
Sie möchten helfen
Terminkalender
Links
Sitemap
Internen Zugang beantragen
Interner LogIn Vorstand
Interner LogIn Mitglieder
Kontakt
DatenschutzerklÀrung
Impressum



Aktuelle Termine
07.11.2020 bis 07.11.2020
DRK Dreierwalde kocht Erbsensuppe
13.11.2020 bis 13.11.2020
Blutspende im Anne - Frank - Haus,
15.11.2020 bis 15.11.2020
Blutspende im Anne - Frank - Haus,
Internet - Seite DRK KV Tecklenburger Land e.V.
© 2018 DRK OV Dreierwalde e.V.
Achten Sie auf sich, Ihre Angehörigen und Ihr Umfeld! DER BESTE SCHUTZ SIND SIE! BLEIBT BITTE ALLE GESUND!
Erneute Einstellung der Alarmierung von SvO- und First-Responder- Systemen im Kreis Steinfurt, ab dem 26.10.2020 24:00Uhr. Aktuell ist eine sehr dynamische Entwicklung der SARS-CoV-2 Pandemie mit einer exponentiellen Zunahme der Infektionszahlen, sowie Infektionen in mittlerweile allen Bevölkerungsschichten zu verzeichnen. Der Eigenschutz unserer ehrenamtlichen SanitĂ€ter hat oberste PrioritĂ€t. Da dieser in der aktuellen sehr dynamischen Lage aber nicht in allen FĂ€llen gewĂ€hrleistet werden kann, sieht sich der Kreis Steinfurt leider gezwungen, die Alarmierung von allen SanitĂ€ter vor Ort- und First - Responder- Systemen ab dem 26.10.2020 24:00 Uhr bis auf weiteres einzustellen. Diese Maßnahme dient dem Schutz der eingesetzten Helfer und gilt vorerst bis Ende Dezember 2020. Eine Neubewertung der Lage erfolgt zum Ende diesen Jahres. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln! PASSEN SIE AUF SICH UND ANDERE AUF UND BLEIBEN SIE GESUND! Ihr DRK OV Dreierwalde e.V.
23.07.2020
DRK Dreierwalde bringt seine Technik auf den neuesten Stand
IVZ Aktuell Dienstag, 21.07.2020 Foto und Text: Andreas Winnemöller Der DRK-Ortsverein Dreierwalde hat ĂŒber ein Crowdfunding-Projekt die Anschaffung von digitalen FunkgerĂ€ten möglich gemacht.
Viele schaffen mehr. So lautet das Motto der Crowdfunding-Plattform der VR-Bank Kreis Steinfurt. Auf dieser Plattform werden viele Projekte gemeinschaftlich realisierbar gemacht. Diesen genossenschaftlichen Ansatz hat sich nun der DRK-Ortsverein Dreierwalde einmal mehr zu Nutze gemacht. So sollte die Anschaffung digitaler FunkgerĂ€te fĂŒr die SanitĂ€ter vor Ort ĂŒber ein Crowdfunding-Projekt möglich gemacht werden.

Als Ziel war zunĂ€chst die Anschaffung von vier GerĂ€ten gesetzt worden. Dieses Ziel wurde dank der UnterstĂŒtzung vieler Spender bereits 30 Tage nach Start der eigentlich auf 90 Tage ausgelegten Aktion erreicht. Aber die Aktion ist damit noch nicht beendet. Nun möchte das DRK in Dreierwalde sechs GerĂ€te finanzieren, um jeden seiner sechs in Dreierwalde wohnenden SanitĂ€ter vor Ort mit einem eigenen digitalen FunkgerĂ€t ausstatten zu können.

Der kommissarische GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Thomas Hebbeler, zeigt neben dem Mannschaftstransportwagen ein digitales FunkgerĂ€t. Die Taschen vor dem Wagen beinhalten die Ausstattung fĂŒr einen SanitĂ€ter vor Ort.

„Das Crowdfunding ist fĂŒr uns als DRK eine super Sache. Wir mĂŒssen unsere Anschaffungen vollstĂ€ndig aus Spenden und Geldern aus Fördermitgliedschaften finanzieren. Da hilft uns die Plattform der VR-Bank natĂŒrlich ungemein“, sagt Thomas Hebbeler. Der kommissarische GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Ortsvereins in Dreierwalde betont, wie wichtig die Ausstattung der SanitĂ€ter vor Ort mit digitalem Funk ist: „Mit unseren analogen FunkgerĂ€ten können wir nur untereinander kommunizieren. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst – sie alle kommunizieren mittlerweile ausschließlich ĂŒber digitalen Funk. Wenn wir mit digitalen Funk ausgestattet sind, können wir im Einsatz jeden erreichen, den wir erreichen wollen oder mĂŒssen.“ Hierdurch kann wertvolle Zeit eingespart werden, die im Notfall Leben retten kann.

Ein digitales FunkgerĂ€t kostet rund 900 Euro. Um die Zielsumme nicht zu hoch zu setzen, wurde anfangs die Anschaffung von vier GerĂ€ten als Ziel ausgegeben. Da im Vorfeld der Aktion durch ZuschĂŒsse und Spenden Dritter bereits 1700 Euro gesammelt wurden, war die Zielsumme mit 1950 Euro angegeben. Das Crowdfunding funktioniert so, dass die VR-Bank jede Spende bis zu einer Höhe von 50 Euro verdoppelt. Höhere Spenden bezuschusst die Bank jeweils mit dem Höchstbetrag von 50 Euro. Mit diesem System war man bereits 30 Tage nach der am 15. Juni gestarteten Aktion bei 100 Prozent der Zielsumme angekommen. Da das Projekt noch bis zum 12. September lĂ€uft, hat man sich nun zum Ziel gesetzt, zwei weitere GerĂ€te anschaffen zu können. Thomas Hebbeler erklĂ€rt: „Wir hĂ€tten das Projekt mit dem Erreichen der Zielsumme auch stoppen können. Wenn wir es aber schaffen, sechs GerĂ€te kaufen zu können, hĂ€tte jeder unserer SanitĂ€ter vor Ort eine Komplettausstattung zuhause und wĂ€re bei Alarm sofort einsatzbereit.“

Die SanitĂ€ter vor Ort gibt es seit dem Jahr 2004 in Dreierwalde. Das Prinzip ihrer Arbeit ist, durch die örtliche NĂ€he vor Rettungsdienst und Notarzt an einer Notfallstelle zu sein, um so schnell wie möglich lebensrettende Maßnahmen einzuleiten.

Infos auf der Homepage des Ortsvereins Dreierwalde (www.drk-dreierwalde.de) oder auch auf der DRK-Facebook-Seite.

IVZ Aktuell
Dienstag, 21. Jul. 2020 - 18:11 Uhr
von Andreas Winnemöller
« zurück
DRK-Ortsverein Dreierwalde e.V.
An der Aa 5
48477 Hörstel

Tel.: 0 59 78 / 12 02
Fax: 0 59 78 / 7 01 92 32
 
Hotline: 01 75 / 6 17 12 98
Mail: info@drk-dreierwalde.de

Vereinsregister:
Amtsgericht Steinfurt:
VR 10 689
Interne Suche:
Sanitäter vor Ort in Dreierwalde
AED Standorte in der
Stadt Hörstel und Umgebung
AED Standorte in Dreierwalde
Mitgliederzeitung DRK Kreisverband:
Unsere Jubiläumswoche

CMS - KLEMANNdesign.biz